GESAMTANLAGEN-EFFEKTIVITÄT – Overall Equipment Effectiveness (OEE)

Wann, wenn nicht jetzt ist die beste Zeit für Verbesserungen

Wer als Arzneimittelproduzent wettbewerbsfähig bleiben will, muss neben Qualität und Compliance auch die Themen Effektivität und Verbesserungsmamagement in der Produktion im Fokus haben. Der Parameter OEE steht dabei für die gemessene Effektivität Ihres Fertigungsprozesses – und stellvertretend für Ihr Verbesserungspotenzial. Wenn auch Sie evaluieren möchten, wo sich Produktivitätsverluste und versteckte Kosten auftun, hilft das Ermitteln dieser Kennziffern, um Ihre Fertigung weiter zu optimieren.
Gute Gründe für die Ermittlung der OEE gibt es viele. Und alles was zur kontinuierlichen Verbesserung Ihres Prozesses nötig ist, lässt sich durch uns evaluieren und umsetzen. Beste Beispiele:

  • der Definition einer Methodik
  • der Sicherstellung, dass OEE und verwandte KPIs mit den dazugehörigen Daten präzise, messbar und relevant sind
  • die Festlegung, welche Daten mit welchem Detaillierungsgrad benötigt werden
  • den geschulten Blick, damit Sie nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
  • die Frage, wie wir Ihre Daten zuverlässiger machen
  • die Wissensvermittlung was Sie messen und wie Sie es messen
  • der Aufbau eines positiven Umfelds und die Förderung von Verhaltensweisen, die zu kontinuierlichen Verbesserungen führen

Unsere Motivation ist, dass die Ergebnisse nach einer solchen Evaluierung sich sprechen. Und damit auch für:

  • Ihre steigende Wettbewerbsfähigkeit
  • das Maximieren Ihres Return on Investment (ROI) innerhalb kürzester Zeit
  • die Steigerung der Maschinenleistung
  • die Steigerung der Prozessqualität
  • eine Optimierung des Produktionsprozesses
  • das Entdecken Ihrer „unterschätzten Produktionsfähigkeit“
  • und die Reduktion von Wartungskosten Ihrer Anlage und damit einer Steigerung der elektrischen Effizienz